Das perfekte Produkt finden: Mit unserer Kaufanleitung gezielt aus dem Animonda-Katzenfutter Vergleich 2024 auswählen.

Unser Kurzüberblick:
  • Seit über 30 Jahren fertigt Animonda Nass- und Trockenfutter für Katzen, das frei von künstlichen Farbstoffen, Geschmacksverstärkern und ohne Zucker ist. Des Weiteren verzichtet der Hersteller sowohl beim Trocken- als auch beim Nassfutter auf die Zugabe von Soja, sodass das Futter gut verträglich ist.
  • Die Tiernahrung von Animonda wird mittlerweile in mehr als 35 Ländern angeboten. Animonda-Katzenfutter gibt es bereits für Kitten. Es wird aber auch für Senior-Katzen angeboten. Je nachdem, für welche Altersklasse das Futter empfohlen wird, schwankt auch die Zusammensetzung.
  • Generell sind Nass- und Trockenfutter von Animonda immer Alleinfuttermittel. Orientieren Sie sich bei der Menge an der Fütterungsempfehlung der Marke. Füttern Sie ausschließlich Trockenfutter, müssen Sie immer ausreichend frisches Wasser zur Verfügung stellen.

animonda-katzenfutter-test

Katzen gelten gemeinhin als kleine Feinschmecker und wissen ganz genau, was Ihnen schmeckt und was Sie von ihrem Futter erwarten. Dabei gehören Futtermittel mit Fisch und Huhn pur zu den unumstrittenen Favoriten. Die meisten Hersteller mischen den Fleisch- und Fischspezialitäten aber allerhand Zusatzstoffe wie Farb- und Konservierungsstoffe, aber auch Geschmacksverstärker zu. Der Grund ist simpel. Die Zusatzstoffe sind um einiges preiswerter.

Für die Gesundheit Ihrer Samtpfote sind diese Produkte aber nicht sonderlich zuträglich. Suchen Sie ein Katzenfutter, das durch eine hohe Qualität überzeugen kann, ist das Angebot von Animonda eine gute Wahl. Animonda ist vor allem aus dem Tierfachhandel bekannt und richtet sich ohne Ausnahme an alle Altersgruppen und Rassen.

Suchen Sie das für Ihre Katze beste Animonda-Carny-Katzenfutter, können Sie auf unsere große Produkttabelle zurückgreifen. In unserem Animonda-Katzenfutter-Vergleich 2023 können Sie rasch ermitteln, welches Fleisch im Futter enthalten ist und ob es sich auch bei einer Futtermittelallergie eignet. Des Weiteren zeigt Ihnen die anschließende Kaufberatung, was die Unterschiede zwischen Trocken- und Nassfutter sind, warum Sie auf das Alter der Katze achten müssen und worauf abgesehen von der Verpackungsgröße beim Kauf noch Rücksicht genommen werden muss.

1. Warum müssen Sie beim Kauf von Animonda-Katzenfutter auf das Alter Ihrer Katzen achten?

Schauen Sie sich Animonda-Katzenfutter-Tests genau an, bemerken Sie sicherlich schnell, dass sich das Angebot in drei große Gruppen teilt. Es gibt Animonda-Futter für Kitten, ausgewachsene Katzen und die Senior-Gruppe. Durch die drei großen Produktgruppen reagiert der Hersteller auf unterschiedliche Bedürfnisse, die die Katzen im Laufe Ihres Lebens haben. Kitten sind für eine optimale Versorgung und Entwicklung auf eine andere Nährstoffzusammensetzung angewiesen als es bei ausgewachsenen Katzen der Fall ist.

Auch für Senior-Katzen gibt es spezielles Futter. Gerade im Alter werden Katzen langsam träger. Sie sind nicht mehr aktiv und ruhen sich deutlich mehr aus. Darauf sollten Sie beim Kauf des richtigen Katzenfutters achten. Das Animonda-Futter geht auf die Besonderheit ein und ist dem geringeren Aktivitätslevel angepasst. Des Weiteren gibt es für Senioren beispielsweise Mousse und Futter in Soße. Die Vorteile einer solchen Rezeptur liegen vor allem bei der Akzeptanz. Ältere Katzen haben häufig Schwierigkeiten mit dem Gebiss. Hierfür wird dem Sorge getragen.

animonda-katzenfutter nass

Animonda setzt bei Ihrem Katzenfutter auf hochwertige Proteinquellen wie Fisch und Fleisch, damit es Ihrer Katze an nichts mangelt.

1.1. Spezialfutter geht auf besondere Bedürfnisse von Katzen ein

Neben dem klassischen Animonda-Katzenfutter gibt es eine Auswahl an Spezialfutter, das beispielsweise bei einer Nierendiät infrage kommt. Die folgende Tabelle stellt Ihnen unabhängig von Ergebnissen aus Animonda-Katzenfutter-Tests vor, welche Futterserien es gibt und woraus sie sich zusammensetzen:

Art Hinweise
Animonda-Carny-Katzenfutter
  • ausgewogene Katzennahrung
  • hoher Fleischanteil
  • von Kitten bis Senior
  • ohne Getreide und Zucker
  • Nassfutter mit 100 Prozent fleischigen Zutaten
  • verschiedene Sorten wie Carny Ocean
Animonda-Katzenfutter „vom Feinsten“
  • große Auswahl
  • besonders feine Zutaten
  • im Sparpaket mit 32 x 100 Gramm erhältlich
  • Pastete, Mousse oder auch Häppchen in Soße
  • köstlicher Schlemmerkern
Animonda-Milkies
  • beliebte Milchsnacks
  • wahlweise zum Schlecken oder Kauen
  • verschiedene Katzenmilchsorten
  • auch als Topping für Futter geeignet
  • in kleinen Portionspackungen
„Integra Sensitive und Protect“ von Animonda
  • Spezialfutter bei Nierenproblemen
  • geringer Gehalt von Eisen und Phosphor
  • leicht verdaulich
  • gut verträglich

1.2. Animonda-Katzenfutter geht mit hoher Qualität einher

Ob Junior, ausgewachsener Stubentiger oder auch Senior: Katzenfutter von Animonda zeichnet sich stets durch eine hohe Qualität aus. Die Vorteile, die die Marke zu bieten hat, sind:

    Vorteile
  • sehr nährstoffreich
  • orientiert sich an der optimalen natürlichen Versorgung
  • große Sortenauswahl
  • ohne Getreide, Zucker und Farbstoffe
  • keine Konservierungsstoffe und künstlichen Aromen enthalten
  • richtige Auswahl für alle Altersklassen
    Nachteile
  • nicht in jedem Supermarkt und Discounter erhältlich
animonda-katzenfutter carny ocean

Haben Sie nur einen Stubentiger, ist Animonda-Katzenfutter in Schalen oder Portionsbeuteln praktisch. Dabei vertrocknet die Katzennahrung nicht so schnell.

2. Ist Animonda-Trockenfutter die bessere Wahl als Nassfutter?

Neben den bekannten Serien gibt es eine weitere Möglichkeit, wie sich die verschiedenen Katzenfutter-Typen einteilen lassen. So gibt es abgesehen von Snacks zwei generelle Arten: Trocken- und Nassfutter. Wir zeigen in der folgenden Tabelle, welche Besonderheiten sich durch die Wahl der Futterart ergeben:

Typ Hinweise
Animonda-Trockenfutter für Katzen
  • in verschiedenen leckeren Geschmacksrichtungen
  • lässt sich einfach lagern
  • gut zu dosieren
  • muss mit frischem Wasser angereicht werden
  • sehr ergiebig
Animonda-Nassfutter für Katzen
  • nasses Animonda-Katzenfutter enthält bereits recht viel Feuchtigkeit
  • sehr beliebt bei Katzen
  • hohe Akzeptanz
  • in vielen leckeren Varianten
  • lässt sich angebrochen nicht so lange aufbewahren

Tipp: Wenn Sie Ihrer Katze bislang nur Trockenfutter gefüttert haben, sollten Sie beim Angebot von Nassfutter generell vorsichtig sein. Der Wechsel zu einer anderen Futterart kann Durchfall und Erbrechen auslösen.

3. Welches Animonda-Katzenfutter ist die beste Wahl für mein Tier?

animonda carny katzenfutter

Für junge Samtpfoten gibt es spezielles Animonda-Kitten-Katzenfutter.

Animonda-Katzenfutter-Tests zeigen die gesamte Bandbreite des Markenangebots. Für die Auswahl eines konkreten Futterangebots sollten Sie sich Zeit lassen und verschiedene Kriterien ins Auge fassen:

  • Hypoallergen: Leidet Ihre Katze an Unverträglichkeiten und Allergien, sollten Sie sich vergewissern, dass das Futter hypoallergen ist. Der Hersteller weist genau darauf hin, auf welche seiner Produkte das zutrifft.
  • Menge in g/ml: Die Menge, die pro Beutel oder Dose im Animonda-Katzenfutter enthalten ist, ist für die Ergiebigkeit entscheidend. Hier gibt es verschiedene Größen. Wenn Sie mehrere Katzen haben, lohnt sich der Kauf von Animonda-Katzenfutter in der 800-g-Dose. Hier profitieren Sie von einem günstigeren Kilopreis. Die Verpackungsgröße spielt auch dann eine Rolle, wenn Sie die Katze samt Futter mit auf eine Reise nehmen möchten.
  • Jodgehalt: Der Jodgehalt wird im Animonda-Katzenfutter streng kontrolliert und ist keineswegs bedenklich. Berücksichtigen Sie immer, dass Jod in großen Mengen für Katzen giftig ist. Aus diesem Grund darf es nur in kleinen Mengen gefüttert werden.
  • Nährwerte: Anhand der Nährwerte können Sie ablesen, ob Zucker im Trocken- oder Nassfutter enthalten ist und wie hoch der Fleischanteil von Carny Ocean oder Exotic beispielsweise ausfällt.
  • Sorten: Hier dürfen Sie den Geschmack Ihrer Katze entscheiden lassen. Katzen haben, wie Menschen auch, unterschiedliche Geschmäcker. Probieren Sie ruhig verschiedene Sorten mit dem Multifleisch Cocktail und wählen Sie dann Ihren Favoriten.

Tipp: Reichen Sie Ihrer Katze immer mal wieder andere Sorten. So halten Sie das Interesse am Futter am Leben und machen das Fressen zum Genuss.

4. Animonda-Katzenfutter-Test bzw. -Vergleich: Die wichtigsten Nutzerfragen und Antworten zu Animonda-Katzenfutter

Für Sie beantworten wir in der letzten Kategorie noch einmal Fragen, die rund um Animonda-Katzenfutter auf Seiten der Verbraucher häufig gestellt werden.

4.1. Gibt es spezielles Animonda-Katzenfutter für kastrierte Katzen?

Was bedeutet „Carny Cat Drink“?

Viele Katzen neigen dazu, wenig zu trinken, wodurch das Risiko für Harnsteine deutlich zunimmt. Animonda hat sich hier mit dem Carny Cat Drink etwas Besonderes überlegt. Es handelt sich hierbei um ein Ergänzungsfuttermittel. Es dient in erster Linie dazu, durch die Fleischstreifen und den Geschmack Katzen zum Trinken zu animieren.

Gerade bei kastrierten Katzen muss immer besonders darauf geachtet werden, dass diese nicht zu dick werden. Hier gibt es von Animonda mit der Serie „Vom Feinsten Deluxe“ genau die richtige Wahl.

Es ist auf die besonderen Bedürfnisse von kastrierten Katzen abgestimmt und verspricht trotzdem eine insgesamt hervorragende Nährstoffzusammensetzung.

» Mehr Informationen

4.2. Eignet sich Animonda-Katzenfutter bei Diabetes?

Leidet Ihre Katze an Diabetes, ist es natürlich besonders wichtig, dass der Blutzuckerspiegel möglichst konstant gehalten wird. Dies ist bei Animonda Integra Protect Adult Diabetes der Fall. Es versorgt die Katze mit allem Wichtigen, was sie braucht, wirkt sich aber auch nur sanft auf den Blutzuckerspiegel der Samtpfote aus. So wird eine gesunde Versorgung der Katze sichergestellt. Des Weiteren kann es als Alleinfutter eingesetzt werden.

animonda-katzenfutter kitten

Haben Sie Sorge, dass Ihre Samtpfote zu wenig trinkt? Das Animonda-Katzenfutter „Carny Cat Drink“ ist so konzipiert, dass es Stubentiger zum Trinken anregt.

» Mehr Informationen

4.3. Warum kann Animonda-Katzenfutter Durchfall verursachen?

Wie Hunde können auch Katzen mitunter sehr empfindlich auf Ihr Futter reagieren. Deswegen ist es wichtig, das Verhalten Ihrer Katze genau zu beobachten, wenn Sie ein neues Futter anbieten. Gewöhnen Sie die Katze nicht langsam an das neue Futter, kann dies beispielsweise zu Durchfall beitragen. Aber auch wenn Sie rasch von Trocken- zu Nassfutter wechseln, ist Durchfall generell nicht selten. Des Weiteren müssen Sie immer genau prüfen, ob eventuell Inhaltsstoffe im Futter enthalten sind, die Ihre Katze nicht ganz so gut verträgt.

» Mehr Informationen

4.4. Welches Animonda-Katzenfutter ist das Beste?

Für Ihre Katze wünschen Sie sich natürlich einen echten Animonda-Katzenfutter-Testsieger. Zwar sollten Sie diesem nicht blind vertrauen, sondern sich immer vergewissern, was Ihre Katze mag und was Ihr besonders gut bekommt, aber der Animonda-Katzenfutter-Test der Stiftung Warentest kann durchaus eine Orientierung sein. Das Produkt Animonda vom Feinsten mit Geflügel und Kalb wurde von der Stiftung Warentest im Jahr 2020 mit der Gesamtnote 1,6 beurteilt (Stand: 5/23). Dabei überzeugte vor allem die ernährungsphysiologische Qualität. Grundsätzlich können aber auch andere Produkte dank der qualitativen Eigenschaften überzeugen.

» Mehr Informationen

4.5. Wo kann ich Animonda-Katzenfutter kaufen?

Online-Shops wie Zooart haben Animonda-Katzenfutter standardmäßig im Angebot. Anders sieht es in Supermärkten und Discountern aus. Hier ist das Angebot von Animonda sehr gering. Wenn Sie ein anderes Produkt als den Multifleisch Cocktail beispielsweise suchen, sind Sie im Fachhandel gut beraten. Online wird meist günstiges Animonda-Katzenfutter angeboten, sodass sich ein Vergleich hier in jedem Fall lohnt.

» Mehr Informationen