Das perfekte Produkt finden: Mit unserer Kaufanleitung gezielt aus dem Dampfbesen Vergleich 2024 auswählen.

Unser Kurzüberblick:
  • Ein Dampfbesen ermöglicht eine effektive Reinigung von Böden jeglicher Art. Außerdem werden auch andere Oberflächen dadurch blitzblank, indem nur heißer Dampf verwendet wird. Durch die hohe Temperatur wird der Schmutz gelöst und etwaige Bakterien oder Keim vernichtet.
  • Ihren Dampfbesen können Sie auf jedem Bodenbelag verwenden. Damit werden also sowohl Fliesen als auch Holz-, Laminat oder Vinylböden sauber. Außerdem können Sie den Dampfbesen dank bestimmter Aufsätze auch für Teppich- und Fensterreinigung nutzen.
  • Das Besondere an einem Dampfbesen ist, dass dieser völlig ohne Chemikalien oder Reinigungsmittel funktioniert. Dadurch sparen Sie sich nicht nur Bares, sondern tun auch noch was für die Umwelt.

dampfbesen-test

Die regelmäßige Reinigung unserer Böden, egal ob in Privathaushalten oder im Gewerbe, ist vielen ein wichtiges Anliegen. Die Verwendung eines klassischen Wischmopps ist jedoch zeitaufwendig, anstrengend und zum Teil nicht sehr effektiv. Aus diesem Grund erfreut sich der Dampfbesen, auch Dampfreiniger genannt, im Haushalt immer größerer Beliebtheit. Ein Dampfbesen reinigt ausschließlich mit heißem Dampf und sagt Bakterien, Viren und Schmutz damit den Kampf an. Durch die Funktionsweise arbeitet der Dampfbesen hygienisch und schnell. Worauf es letztendlich beim Kauf ankommt und welche Hersteller Sie sich ansehen sollten, erfahren Sie in unserer Kaufberatung aus 2023.

1. Was macht den Dampfbesen so besonders?

Dampfbesen mit Saugfunktion: besonders schnelle und hygienische Reinigung

Besonders beliebt ist der 3-in-1-Dampfbesen. Bei diesem Gerät werden nicht nur Fett, Schmutz und andere Verunreinigungen effektiv gelöst, sondern auch gleichzeitig im Staubsaugermodus aufgesogen und rückstandslos entfernt. Viele Nutzer konnten mit diesem Dampfbesen besonders gute Erfahrungen sammeln, denn man spart damit Zeit, reinigt effektiv und völlig ohne Reinigungsmittel.

Ein Dampfbesen ist ein sehr vielseitiges Reinigungsgerät, das laut Dampfbesen-Tests im Internet vor allem in den letzten Jahren immer beliebter wird. Dabei ist der Dampfbesen auch als Dampfreiniger bekannt und gehört zur Kategorie der elektrischen Geräte, die sich auf Oberflächenreinigung spezialisiert hat. Dank der Verwendung von heißem Dampf können Sie Ihre Böden und Oberflächen hygienisch und vor allem sehr effektiv reinigen. Dabei ist der Dampfbesen besonders bei Fliesen sehr zu empfehlen. Dabei ist der Aufbau eines Dampfbesens sehr überschaubar zu beschreiben. Er besteht aus folgenden Komponenten:

  • Wassertank: Dieser ist für den Wasserzufluss zuständig. Dabei wird das Wasser erhitzt und zu Dampf umgewandelt.
  • Heizelement: Dieses ist für die Erhitzung und Umwandlung des Wassers in Dampf zuständig und arbeitet elektrisch. Je nachdem, wie effizient und leistungsstark das verbaute Modul ist, unterscheidet sich die Aufheizzeit je nach Gerät.
  • Dampfauslassöffnung: Diese Öffnung dient dazu, den heißen Dampf hinauszuleiten. Meist handelt es sich um eine Düse, aus der der Dampf austreten kann.
  • Bedienungsfeld/ Bedienungstaste: Meist befindet sich das Bedienelement am Griff des Dampfbesens. Darüber können Sie diesen ein- und ausschalten sowie je nach Modell auch die Dampfmenge regulieren.
  • Reinigungsbürste oder -pad: Sie ist am Dampfauslass angebracht und ermöglicht eine optimale Verteilung des Dampfes. Außerdem nimmt das Pad oder die Bürste natürlich auch den gelöschten Schmutz auf und wischt.
  • Kabel: Das Kabel versorgt das Reinigungsgerät mit dem erforderlichen Strom und unterscheidet sich je nach Model in der Länge.

Den Dampfbesen gibt es kabellos in Form eines Akku-Dampfbesens. Meist handelt es sich hier aber um weniger leistungsstarke und eher kleinere Dampfreiniger.

person bearbeitet boden mit dampfbesen

Reinigen Sie Ihre Fußböden unkompliziert mit einem Dampfbesen.

Wie funktioniert ein Dampfbesen?

Die Funktionsweise des Dampfbesens ist im Grunde bei jedem Gerät sehr ähnlich. Zu Beginn wird der Wassertank befüllt. Wichtig ist es, keine Reinigungsmittel und am besten destilliertes Wasser zu verwenden. Anschließend wird das Wasser durch das Aufheizelement erhitzt und in Dampf umgewandelt. Hierfür schaltet man das Gerät an und wartet einige Minuten. Sobald das Wasser eine bestimmte Temperatur erreicht hat, wird Dampf erzeugt und durch die Düse bzw. die Öffnung an die Oberfläche oder den Boden abgegeben. Durch diese hohe Hitze und gleichzeitig entstehende Feuchtigkeit werden Schmutzreste und Rückstände gelöst und Bakterien und Viren abgetötet. Die Bürste oder das Reinigungspad fängt den gelösten Schmutz und wischt diesen weg.

Sicherheit steht an oberster Stelle: Da ein Dampfbesen mit hoher Hitze arbeitet, sind erforderliche Schutzmechanismen in den Geräten verbaut. Dazu gehören ein Überhitzungs- sowie Überdruckschutz. Ebenso gibt es entsprechende Temperaturregler, Druckventile sowie eine automatische Abschaltfunktion. Vor allem der Temperaturregler wird bei der einen oder anderen Dampfbesen-Bewertung online besonders gelobt.

Wir haben uns die Vor- und Nachteile eines Dampfbesens für den Boden noch mal genauer angesehen:

    Vorteile
  • schnelle und effektive Reinigung möglich
  • chemikalienfreie und hygienische Reinigung
  • vielseitige Anwendung bei verschiedenen Oberflächen und Böden
    Nachteile
  • für empfindliche Böden wie unversiegeltes Holz ungeeignet
  • preisintensiv je nach Modell

Trotz all der Vorteile müssen auch die Limitationen eines Dampfmopps erwähnt werden. Vor allem ist dieser bei empfindlichen Flächen nicht einsetzbar. Dies haben auch viele Dampfbesen-Erfahrungen im Internet bestätigt. Auch wird bei der einen oder anderen Dampfbesen-Bewertung die Nicht-Verwendung von Chemikalien negativ bewertet. Vor allem sehr hartnäckige Flecken erfordern dies manchmal. Ebenso ist die regelmäßige Wartung der Geräte nicht zu unterschätzen. Sowohl Dampfmopp als auch Dampfsauger müssen regelmäßig entkalkt und gereinigt werden.

Dampfbesen entkalken leicht gemacht: Orientieren Sie sich in erster Linie immer an den Vorgaben des Herstellers. Am besten, Sie nutzen destilliertes Wasser und reinigen Ihr Gerät regelmäßig und gründlich. Sollten sich doch Kalkablagerungen abzeichnen, raten wir, die etwaige verbaute Entkalkungsfunktion des Geräts zu nutzen. Eine weitere Alternative wäre, etwas Zitronensäure mit Wasser zu mischen und diese Lösung durch das Gerät zirkulieren zu lassen. Es gibt aber auch spezielle Entkalkungsmittel sowie Dampfbesen-Reiniger. Diese werden ausschließlich für die Reinigung des Geräts selbst verwendet.

heisser wasserdampf kommt aus dampfbesen

Dampfbesen nutzen lediglich heißen Wasserdampf für eine hygienische Reinigung, keine chemischen Reinigungsmittel.

» Mehr Informationen

2. Gibt es verschiedene Typen von Dampfbesen?

Mittlerweile gibt es auch unterschiedliche Arten von Dampfbesen, die sich vor allem anhand ihres Zwecks unterscheiden. Aus diesem Grund haben wir uns die Typen im Folgenden einmal genauer angesehen.

Dampfbesen-Arten Eigenschaften
Handdampfbesen (Akku-Dampfbesen)
  • klein und kompakt gehalten
  • ermöglicht eine schnelle und einfache Reinigung von kleineren Flächen
  • tragbare und mobile Geräte
  • Dampfbesen gibt es kabellos
klassischer Bodendampfbesen
  • ideal für Bodenreinigung
  • meist verstellbar und mit ausziehbarem Griff ausgestattet
  • in der Regel mit einem Kabel betrieben
  • besonders für größere Fläche ideal
2-in1-Geräte
  • Dampfbesen mit integriertem Handgerät
  • ideal zur Boden-, Fenster-, Spiegel- und sogar Textilreinigung einsetzbar
  • kann platzsparend verstaut werden

Beachten Sie, dass es verschiedene Modelle mit Zusatzfunktionen gibt. Dazu gehört zum Beispiel die Teppich- und Fensterreinigung, die nur über bestimmte Aufsätze möglich ist. Außerdem gibt es auch noch den 3-in-1-Dampfbesen. Diese Geräte sind Dampf-, Handbesen sowie Staubsauger in einem.

3. Dampfbesen in Tests: Welche Eigenschaften sollten Sie besonders beachten?

Ideal ist ein Dampfbesen für Laminat-Böden und die Reinigung von Fliesen. Er spart viel Zeit und reinigt gründlich. Wollen Sie einen Dampfbesen kaufen, sollten Sie sich über einige Kaufkriterien Gedanken machen. Am besten führen Sie dabei auch einen Dampfbesen-Vergleich verschiedener Modelle durch. Nur dadurch können Sie für sich das ideale Modell rausfinden. Wir haben uns folgende Eigenschaften genauer angesehen. An diesen orientiert sich auch meist der Preis in €.

frau im wohnzimmer mit dampfbesen

Achten Sie auf die Kapazität des Dampfbesen-Wassertanks sowie auf die max. Reinigungsdauer mit einer Tankfüllung.

  • Leistung und Aufheizzeit in min
  • Tankgröße und Gewicht in g / kg
  • Kabellänge und Handhabung
  • Zubehör

3.1. Leistung und Aufheizzeit

Leistung und Aufheizzeit werden von dem Aufheizelement bestimmt. Je nachdem, wie leistungsstark es ist, kann nur eine bestimmte Dampfmenge abgegeben sowie auch nur eine bestimmte Dampftemperatur erreicht werden. Ein guter Dampfbesen sollte dabei eine Leistung zwischen 1000 und 1500 Watt aufweisen. Je höher die Leistung dabei ist, desto kürzer ist meist die Aufheizzeit und desto mehr Dampf kann das Gerät abgeben und damit auch schneller reinigen.

Die Aufheizzeit wird in Min angegeben und ist ebenso wichtig. Diese gibt an, wann das Gerät nach dem Einschalten betriebsbereit ist. Je kürzer diese ist, desto schneller kann man mit der Reinigung starten. Kurze Aufheizzeiten sind daher zu empfehlen. Laut Dampfbesen-Tests im Internet sind Aufheizzeiten zwischen 20 und 30 Sekunden am meisten zu empfehlen. Es gibt Modelle, die 1 bis mehrere Minuten benötigen, bis sie einsatzbereit sind. Das ist aber meist bei einem günstigen Dampfbesen der Fall.

3.2. Tankgröße und Gewicht

Die Tankgröße entscheidet darüber, wie lang Sie mit einer Ladung Wasser hinkommen. Sie wird in Liter angegeben. Je größer der Tank ist, desto größere Flächen können Sie damit reinigen. Gängige Größen liegen zwischen 350 und 500 ml. Diese Tankgröße reicht auch für einen normalen Reinigungsgang aus. Es gibt aber auch Modelle, die eine Tankgröße von 800 ml aufweisen. Diese sind für größere Wohnungen ideal. Für einen besseren Überblick haben wir eine kurze Tabelle erstellt, bei der gezeigt wird, welche Tankgröße für welche Fläche geeignet ist:

Dampfbesen-Tankgröße Eigenschaften
Dampfbesen mit 400-ml-Tank
  • ideal für Flächen bis zu 50 qm
  • perfekt für 1-Zimmer-Wohnungen
Dampfbesen mit 500-ml-Tank
  • für ca. 60 qm Wohnung geeignet
  • 2-Zimmer-Wohnungen können hier mit einer Ladung geputzt werden
Dampfbesen mit 600-ml-Tank
  • ideal für Wohnung mit 70 qm
  • perfekt für Wohnungen mit größeren Bädern geeignet
Dampfbesen mit 700-ml- oder 800-ml-Tank
  • ideal für Wohnung mit 80 qm oder 90 qm
  • ideal für größere Wohnungen ab 80 qm

Das Gewicht ist in der Kategorie der Reinigungsgeräte eine sehr wichtige Angabe. Das Gewicht wird in g oder kg angegeben. Dampfbesen haben natürlich noch das zusätzliche Gewicht durch den Wassertank und können daher schnell schwer werden. Aus diesem Grund sollten die Geräte selbst möglichst leicht sein. Nur dadurch können Sie damit auch länger reinigen und die Handhabung ist einfacher. Gängige Modelle wiegen zwischen 2,5 und 3 kg.

person reinigt fenster mit dampfbesen

Einen Dampfbesen können Sie nicht nur auf Fliesen benutzen, sondern meist auch auf Holzböden, Teppich, Glas und teils sogar auf Stein und Marmor.

3.3. Kabellänge und Handhabung

Da die meisten Boden-Dampfbesen über ein Kabel betrieben werden, ist die Kabellänge ebenfalls entscheidend, wenn Sie sich so ein Gerät zulegen wollen. Laut Dampfbesen-Tests im Internet ist eine Kabellänge ab 5 Metern gut zu handhaben. Dadurch haben Sie eine gute Reichweite, ohne die Steckdose wechseln zu müssen. Andererseits sollte es aber auch nicht über 7 Meter lang sein. Die Kabellänge determiniert natürlich die Reichweite, mit der Sie mit dem Dampfwesen kommen können. Hier ist ein gutes Mittelmaß gut, denn ein zu langes Kabel kann eine Stolperfalle werden.

Neben einem ergonomischen Griff sollte der Besen einen ausziehbaren und individuell verstellbaren Griff haben. Dadurch können Sie den Dampfbesen an Ihre Körpergröße anpassen. Außerdem ist eine knickbare Stange sehr hilfreich, damit Sie unter Kommoden und Sofas, die in einem gewissen Abstand zum Boden stehen, problemlos die Reinigung durchführen können.

Besonders wichtig ist, dass Sie wirklich nur Wasser nutzen dürfen. Wollen Sie bei Ihrem Dampfbesen Duft nutzen, dann kann dies schwerwiegende Folgen für die Funktionsweise des Gerätes haben. Es können sich Rückstände bilden.

3.4. Zubehör

frau hat dampfbesen eingeschaltet

Die Aufheizzeit der meisten Dampfbesen beträgt unter einer Minute.

Es gibt Dampfbesen, die mit nur einem Aufsatz sehr gut auskommen. Für verschiedene Oberflächen sind jedoch verschiedene Aufsätze und Bürsten sehr sinnvoll. Entscheiden Sie sich im Zweifelsfall daher lieber für ein Dampfbesen-Set mit verschiedenen Bürsten und weiterem Zubehör. Damit können Sie den Dampfbesen für Laminat, Fliesen und Hartboden nutzen und zusätzlich viele weitere Anwendungsbereiche erschließen.

In diesem Zusammenhang können Sie den Dampfbesen auch zur Schimmelentfernung nutzen. Hierfür ist die Vorbereitung der jeweiligen Oberfläche notwendig und das Tragen von Schutzkleidung (Handschuhe, Mundschutz und Schutzbrille) notwendig. Zunächst müssen Sie grobe Schimmelreste entfernen und den Bereich mit einem Schimmelmittel behandeln. Anschließend können Sie mit Ihrem Dampfbesen über die befallene Stelle vorsichtig drüber fahren. Durch den heißen Dampf werden auch Schimmelpilze abgetötet. Planen Sie hier viel Zeit ein. Reinigen Sie nach der Nutzung des Dampfbesens den Bereich noch mal mit einem sauberen Lappen.

Dadurch können Sie verschiedene Oberflächen reinigen und Ihren Putzhelfer vielseitig anwenden. Dank passenden Zubehörs können Sie den Dampfbesen auch für die Teppichreinigung nutzen. Außerdem gibt es auch spezielle Dampfbesen-Reiniger, die ausschließlich für die Reinigung der Geräte verwendet werden dürfen.

Hinweis: Vermeiden Sie bei der Reinigung mit dem Dampfbesen direkten Hautkontakt. Wasserdampf hat sehr hohe Temperaturen und kann leicht zu Verbrennungen führen. Außerdem sollten Sie bei der Verwendung auch auf den Bodenbelag achten. Nicht jeder Bodenbelag ist für die Reinigung mit einem Dampfbesen geeignet. Vor allem Parkettböden und unversiegelte Holzböden sind empfindlich. Ein Dampfbesen ist für Parkett daher nicht so gut geeignet.

4. Welche Hersteller von Dampfbesen gibt es?

Bei der Vielzahl an Herstellern und Marken sind vor allem folgende Hersteller positiv aufgefallen:

  • Vileda
  • Clean Maxx
  • HSP
  • Quigg
  • Easy Home
  • Kärcher
  • Leifheit
  • MaxxMe

Bei einem Vergleich stechen die Marken Vileda und Leifheit dank hochwertiger Qualität, Top-Reinigungsergebnissen sowie eines guten Preis-Leistungsverhältnisses hervor. Aber auch die anderen genannten Marken können empfohlen werden.

5. Dampfbesen-Test bzw. Vergleich: Die wichtigsten Nutzerfragen und Antworten zu Dampfbesen

5.1. Wie funktioniert ein Dampfbesen?

kleines kind mit katze

Gerade Familien mit Kindern, Haustierbesitzer und Allergiker profitieren von einem Dampfbesen.

Im Grunde macht sich ein Dampfbesen die physikalischen Eigenschaften von Wasser zu Nutze. Das Gerät wandelt das Wasser in sehr heißen Wasserdampf um. Dieser Wasserdampf wird durch eine Düse oder eine andere Öffnung nach außen an die zu reinigende Oberfläche geleitet. Nun dringt der Dampf in die Poren der Oberfläche ein und löst dadurch Schmutz, Fett und andere Verunreinigungen, tötet aber gleichzeitig auch Viren und Bakterien ab. Durch die Bürste und das Mikrofasertuch wird der gelöste Schmutz aufgenommen. Die Verwendung eines Dampfbesens ist nicht nur hygienisch, sondern auch umweltfreundlich, denn dabei verwendet man ausschließlich Wasser.

» Mehr Informationen

5.2. Was kann ein Dampfbesen?

Durch die hygienische und schnelle Arbeitsweise kann ein Dampfbesen Oberflächen reinigen und desinfizieren. Dabei ist die Reinigung nicht nur auf Böden bezogen, sondern lässt sich auf viele verschiedene Flächen ausweiten. Demnach kann man damit auch die eigenen Fenster, den Spiegel oder Teppiche und Polster reinigen und von hartnäckigen Flecken befreien.

Auch Kalkablagerungen lassen sich damit sehr gut entfernen. Dies ist vor allem im Bad und in sehr kalkhaltigen Regionen Deutschlands wichtig. Ebenso können aber auch mit speziellen Aufsätzen Textilien gereinigt werden. Mit passendem Zubehör wird der Dampfbesen daher zu einem wahren Allrounder.

» Mehr Informationen

5.3. Welcher Dampfbesen ist der beste?

Natürlich kann man nicht pauschal den besten Dampfbesen bestimmen. Dennoch tauchen bei Dampfbesen-Tests im Internet häufig Modelle von Vileda Steam auf. Daher könnte ein Dampfbesen von Vileda durchaus zu einem Dampfbesen-Testsieger gekürt werden.

» Mehr Informationen

5.4. Welcher Dampfreiniger ist besser, Leifheit oder Vileda?

Grundsätzlich produzieren beide Marken hochwertige Dampfbesen. Sie sollten bei Ihrer Auswahl Leistung, Aufheizzeit, Tankkapazität sowie mitgelieferte Zubehörteile vergleichen. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass Leifheit-Dampfbesen meist mit einem längeren Kabel sowie einem größeren Tank ausgestattet sind. Dafür sind Vileda-Geräte jedoch leichter und schneller beim Aufheizen. Die Stiftung Warentest hat bisher noch keinen Sieger gekürt.

» Mehr Informationen

5.5. Für wen sind Dampfreiniger geeignet?

Da Dampfreiniger sehr effektiv und hygienisch reinigen, sind sie im Grunde für jeden geeignet, der viel putzen muss. Vor allem Haustierbesitzer sowie Familien mit Kindern profitieren von solchen Geräten. Auch hier ist die ausschließliche Reinigung mit Wasser ein großer Vorteil. Außerdem ist der Wasserbrauch bei diesen Gerät wesentlich geringer als bei herkömmlichen Reinigungsarten mit einem normalen Wischmop.

» Mehr Informationen

Videoanleitungen für: Dampfbesen

In diesem YouTube-Video dreht sich alles um den Leifheit Dampfreiniger CleanTenso Power 2.0. Sie können sich Zeit nehmen, um das Produkt ausführlich zu testen und wertvolle Informationen für Ihre Kaufentscheidung erhalten. Freuen Sie sich auf ehrliche Einblicke und eine umfassende Kaufberatung, bevor Sie sich für den Leifheit CleanTenso Power 2.0 entscheiden.