Das perfekte Produkt finden: Mit unserer Kaufanleitung gezielt aus dem Ecover-Waschmittel Vergleich 2024 auswählen.

Unser Kurzüberblick:
  • Ecover-Waschmittel charakterisieren sich durch biologisch abbaubare Inhaltsstoffe. Meist werden auch pflanzliche Inhaltsstoffe genutzt. Beides hat eine geringere Umweltauswirkung als chemische Stoffe, wie sie bei herkömmlichen Waschmitteln genutzt werden.
  • Ecover steht vor allem für eine vielfältige Palette an Waschmitteln, die unter dem Firmenwert Nachhaltigkeit und Umweltschutz produziert werden. Dabei können Sie zwischen klassischen Ecover-Waschmittel-Pulver (z. B. Ecover-Waschmittel Universal), Flüssigwaschmittel, Ecover-Waschmittel Color sowie einem Sensitivwaschmittel wählen. Besonders interessant sind auch sogenannte Waschnüsse.
  • Mittlerweile hat Ecover ein großes Sortiment vom Ecover-Hand-Spülmittel, über den Allzweckreiniger bis hin zur Handseifen und vielem mehr. Natürlich dominieren aber vor allem Waschmittel das Sortiment.

ecover-waschmittel-test

Bei Ecover handelt es sich um eine bekannte Marke für umweltfreundliche Reinigungsprodukte. Begonnen hat das Unternehmen mit Waschmitteln. Mittlerweile hat sich das Sortiment deutlich erweitert. Dabei legt es großen Wert auf Nachhaltigkeit sowie die Verwendung von umweltschonenden Inhaltsstoffen. Aus diesem Grund erfahren Sie in unserer Kaufberatung aus 2023 die wichtigsten Eigenschaften über die Waschmittel von Ecover und was Sie beim Kauf beachten sollten. Wir sehen uns die verschiedenen Waschmitteln-Typen an und wie die Waschmittel bei Ecover-Waschmittel-Tests im Internet abschneiden. Ein Ecover-Waschmittel-Vergleich ist zu empfehlen.

1. Wie unterscheiden sich Ecover-Waschmittel von anderen?

Ecover: ein historischer Rückblick

Ecover wurde 1979 in Belgien gegründet. Es ist eines der ersten Unternehmen, das umweltfreundliche Reinigungsprodukte auf den Markt brachte und diesen damit eroberte. Ecover vertritt die Firmenphilosophie, nur Produkte anzubieten, die effektiv und umweltfreundlich sind. Ab 1980 begann das Unternehmen, biologisch abbaubare Tenside aus pflanzlichen Rohstoffen in den eigenen Produkten einzusetzen. Diese Vorgehensweise gilt als Meilenstein in der Entwicklung von umweltfreundlichen Reinigungsmitteln und machte Ecover zum Vorreiter. Bis heute entwickelt das Unternehmen weitere Produkte, erweitert sein Sortiment und trägt dazu bei, nachhaltiger zu leben.

Ecover-Waschmittel sind nachhaltig und beruhen auf pflanzenbasierten, biologisch abbaubaren Inhaltsstoffen. Ebenso verhält es sich bei Ecover-Weichspülern. Sie enthalten keine tierischen Inhaltsstoffe und werden nicht an Tieren getestet. Somit sind sie auch vegan. Besonders interessant ist auch, dass man Ecover-Waschmittel in 5-Liter Packungen kaufen kann. Außerdem hat Ecover ein vielfältiges Sortiment, das sich auf Spülmittel, Spülmaschinentabs sowie andere Reinigungsprodukte in der Kategorie Haushalt ausgeweitet hat.

Außerdem gelten die Produkte sogar als Bio-Ecover-Waschmittel, da sie umweltfreundlich sind und ausschließlich auf natürlichen Inhaltsstoffen basieren. Ecover-Waschmittel sind Mikroplastik-frei. Ecover-Waschmittel haben auch Palmöl im Einsatz, da es die Waschleistung erhöht und eine gute Fettlösekraft hat. Dabei achtet die Marke aber auch hier auf Nachhaltigkeit. Ecover bezieht sein Palmöl aus nachhaltigen Quellen und ist bestrebt, den negativen Auswirkungen des Palmöl-Anbaus entgegenzuwirken. Das Unternehmen ist Mitglied der Roundtable on Sustainable Palm Oil (RSPO) und unterstützt den Einsatz von zertifiziertem, nachhaltigem Palmöl.

1.1. Was ist das Problem bei herkömmlichem Waschmittel im Vergleich zu Ecover-Waschmittel?

frau mit frisch gewaschener waesche

Waschen Sie Ihre Wäsche mit nachhaltigem, umweltfreundlichen Ecover-Waschmittel.

Hier ist vor allem die Umweltbelastung entscheidend. Herkömmliche Waschmittel nutzen in der Regel chemische Inhaltsstoffe, darunter synthetische Duft- und Farbstoffe, Phosphate sowie optische Aufheller. Sobald diese in den Abfluss sowie unsere Gewässer gelangen, haben sie negative Auswirkungen auf das Ökosystem und die darin lebenden Organismen. Aber auch die Wasserbelastung ist nicht zu unterschätzen. Herkömmliche Waschmittel erzeugen eine große Menge Schaum, was wiederum zu einem größeren Wasserverbrauch führt. Ebenso sind die Plastikverpackungen bedenklich, in denen die meisten herkömmlichen Waschmittel verkauft werden.

Im Vergleich dazu bietet Ecover eine umweltfreundlichere Alternative. Die verwendeten pflanzlichen und biologisch abbaubaren Inhaltsstoffe sind schonender für die Umwelt und hinterlassen keine schädlichen Rückstände. Zudem legt Ecover großen Wert auf recycelbare und nachhaltige Verpackungsmaterialien, um den Verpackungsmüll zu reduzieren. Dadurch kann man einen kleinen Schritt in eine nachhaltigere Welt gehen.

» Mehr Informationen

2. Gibt es verschiedene Typen von Ecover-Waschmitteln?

Ecover hat, wie andere Hersteller auch, verschiedene Waschmittel-Typen in seinem Sortiment. Aus diesem Grund haben wir uns genau diese im Vergleich angesehen:

Ecover-Waschmittel-Arten Eigenschaften
Ecover-Waschmittel als Pulver
  • sehr konzentriertes Pulver, Ecover-Waschmittel-Konzentrat
  • ideal für Koch- oder Bettwäsche
  • auch für Weißwäsche perfekt einsetzbar
  • Dosierung leicht zu handhaben
flüssiges Ecover-Waschmittel
  • ist flüssig und leicht dosierbar
  • gibt es in vielen verschiedenen Duftrichtungen
  • hinterlässt in der Regel keine Rückstände
  • ist vor allem bei feinerer Wäsche zu empfehlen
Ecover-Waschmittel Sensitiv
  • in der Regel ohne Duftstoffe
  • ist für besonders sensible Haut und Menschen entwickelt
  • dieses Ecover-Waschmittel ist für Babykleidung ideal
  • reizt Haut wenig bis gar nicht
  • Ecover-Waschmittel auch bei Neurodermitis zu empfehlen
Ecover-Waschmittel Color
  • speziell für bunte Wäsche und farbige Kleidung entwickelt
  • schützt Kleidung beim Waschen vor dem Ausbleichen
  • Farben sind länger haltbar
  • Wäsche wird vor Farbübertragung geschützt
waschpulver in glasgefaess

Die Marke Ecover stellt bei ihrem Waschmittel natürliche Inhaltsstoffe und eine umweltfreundliche Verpackung in den Vordergrund.

Im Folgenden sehen wir uns Flüssigwaschmittel versus Pulverwaschmittel im Detail an. Flüssigwaschmittel gehören zu den beliebtesten Varianten, daher haben wir uns die Vor- und Nachteile genauer angesehen:

    Vorteile
  • leichte Dosierbarkeit
  • ideal für farbige Kleidung und Reduktion von Farbausbleichung
  • gute Auflösung bei allen Temperaturen
    Nachteile
  • kostenintensiver als Pulver
  • kann höhere Umweltbelastung darstellen aufgrund von Verpackung

Ebenso sind aber auch Waschpulver beliebt in der Nutzung. Daher haben wir uns auch deren Vor- und Nachteile angesehen:

    Vorteile
  • effektiver bei hartnäckigen Flecken, dank Enzymen und Bleichmitteln
  • kostengünstiger und höhere Anzahl an Waschladungen
  • meist umweltfreundlicher verpackt
    Nachteile
  • bei falscher Dosierung entstehen schnell Rückstände in Kleidung und Gerät
  • schwerere Löslichkeit im Wasser

Außerdem gibt es noch die sogenannten Waschnüsse. Diese bieten eine natürliche Alternative zu den typischen Waschmitteln von heute. Sie werden aus den Schalen der Sapindus-Mukorossi-Frucht gewonnen. Charakteristisch ist dabei, dass die Schalen Saponine enthalten, die eine reinigende und schäumende Wirkung haben und daher ideal zum Wäschewaschen geeignet sind. Die Verwendung ist einfach, da Sie nur ein paar Waschnussschalten in einem Stoffbeutel zu der Wäsche in die Trommel geben und die Waschmaschine durchlaufen lassen. Sie können diese wiederverwenden, bis die Reinigungswirkung an Kraft verliert. Wie häufig diese wiederverwendet werden können, variiert. Die Wasserhärte gehört dabei zu den entscheidenden Kriterien. Durchschnittlich reichen Waschnüsse laut Ecover-Waschmittel-Tests im Internet für 4–6 Waschgänge.

Die richtige Ecover-Waschmittel Dosierung: Lesen Sie sich immer die Angaben des Herstellers durch. Berücksichtigen Sie unbedingt Ihre Wasserhärte. Je härter Ihr Wasser ist, also je kalkhaltiger es ist, desto mehr Waschmittel benötigen Sie. Achten Sie auch auf die Größer Ihrer Wäscheladung. Kleinere Wäscheladungen brauchen eine geringere Dosierung. Probieren Sie verschiedene Dosierungen aus, um das für Sie perfekte Waschergebnis zu erhalten. Gehen Sie dabei in kleinen Schritten vor.

3. Ecover-Waschmittel in Tests: Welche Kaufkriterien sollten Sie besonders beachten?

Wollen Sie Ecover-Waschmittel kaufen, sollten Sie ein paar Eigenschaften und Zertifizierungen beachten. Sie sollten sich entscheiden, ob Sie das Ecover-Waschmittel flüssig oder in Pulverform bevorzugen. Neben einem riesigen Sortiment mit Reinigungsprodukten wie dem Ecover-Hand-Spülmittel sollten Sie beim Ecover-Waschmittel Folgendes beachten:

  • Inhaltsstoffe
  • Waschleistung
  • Verpackung und Recycling
  • Duft

3.1. Ecover-Waschmittel-Inhaltsstoffe im Überblick

waschmittel in pulverform

Ecover-Waschmittel bekommen Sie in flüssiger sowie in Pulverform.

Ecover-Waschmittel basieren vor allem auf pflanzlichen und biologisch abbaubaren Inhaltsstoffen. Diese haben in der Regel eine wesentlich geringere Umweltauswirkung als herkömmliche Waschmittel. Natürlich variiert die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe je nach Produkt. Laut Ecover-Waschmittel-Tests sind aber vor allem folgende Inhaltsstoffe enthalten:

  • Enzyme: Dazu gehören vor allem Amylasen und Proteasen. Sie werden dazu genutzt, besonders hartnäckige Flecken zu entfernen. Außerdem verbessern sie die Waschleistung des Waschmittels. Sie sind biologisch abbaubar.
  • pflanzliche Tenside: Dazu gehören die sogenannten Alkylpolglycoside. Sie werden meist aus Kokosöl oder sogar Zucker, also nachwachsenden Rohstoffen, gewonnen. Sie sind biologisch abbaubar.
  • Duftstoffe: Es werden auch in Ecover-Waschmitteln Duftstoffe eingesetzt, um der gewaschenen Kleidung den typischen Wäscheduft zu verleihen. Meist kommen ätherische Öle aus Lavendel, Eukalyptus oder Zitrone zum Einsatz. Diese werden aus Pflanzen extrahiert.
  • weitere Hilfsstoffe: Ecover nutzt die Wirkung von Zitronen- und Milchsäure und erhöht damit Waschmittelleistung. Dabei kommt auch Kochsalz zum Einsatz.

Die Inhaltsstoffe sind biologisch abbaubar. Außerdem sind die Waschmittel vegan, da beim Ecover-Waschmittel weder Tierversuche durchgeführt noch tierische Produkte verwendet werden. Außerdem verursachen Ecover-Waschmittel keine Allergie, denn sie sind gut verträglich und auch für empfindliche Haut geeignet.

Achten Sie auf Zertifizierungen wie das Ecover-Ökosiegel, um sicherzustellen, dass die Produkte tatsächlich umweltfreundlich sind. Besonders beliebt ist das Ecover-Waschmittel Universal.

3.2. Waschleistung

Die Waschleistung ist laut Ecover-Waschmittel-Tests trotz der natürlichen Inhaltsstoffe sehr effektiv. Ebenso sind Ecover-Waschmittel für verschiedene Textilarten geeignet. Sie können damit also sowohl Baumwolle als auch Synthetikstoffe und sogar empfindliche Stoffe reinigen. Dank der Inhaltsstoffe wird die Wäsche schonend gereinigt, während die Farben meist deutlich länger erhalten bleiben. Auch für Stoffwindeln sind Ecover-Waschmittel geeignet. Sie sind schonend zur Haut und entfernen zuverlässig Verschmutzungen von den Windeln, während sie gleichzeitig sanft zu den empfindlichen Stoffen sind.

Hinweis: Besonders hartnäckige Verschmutzungen können eine Vorbehandlung mit entsprechenden Fleckenmitteln erforderlich machen.

3.3. Verpackung und Recycling

frau mit kindern vor waschmaschine

Beachten Sie bei Ihrem Ecover-Waschmittel die Dosierungshinweise und die empfohlene Waschtemperatur.

Neben den Inhaltsstoffen ist auch die Verpackung selbst wichtig. Die Verpackung sollte daher aus recycelbaren Material bestehen. Einwegplastikverpackungen gehören der Vergangenheit an. Grundsätzlich sollten Sie auf entsprechende Siegel achten und die Entsorgungshinweise des Herstellers beachten. Entsprechende Zertifizierungen und Labels, die die Umweltfreundlichkeit des Waschmittels bestätigen, können Ihnen bei der Einschätzung behilflich sein. Beispiele hierfür sind das EU-Ecolabel, das Nordic-Swan-Ecolabel oder das Ecocert-Siegel. Außerdem sollte bei der Produktion ein möglichst geringer ökologischer Fußabdruck entstehen. Das bedeutet, dass bei der Produktion, dem Transport und der Entsorgung des Waschmittels Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit berücksichtigt werden.

3.4. Duft & Menge

Die Marke bietet eine riesengroße Vielfalt an Duftrichtungen an, um individuelle Geschmäcker sowie die Bedürfnisse der Käufer bedienen zu können. Die beliebtesten Duftrichtungen haben wir im Folgenden für Sie in einer Tabelle zusammengefasst:

Ecover-Waschmittel-Arten Eigenschaften
Zitrone- und Aloe-Vera-Duft
  • Wäsche riecht frisch und sauber
  • gilt als erfrischend
  • wird auch zitrusartig beschrieben
  • Dosierung ist leicht zu handhaben
Kamillen- und Clementinen-Duft
  • Wäsche bekommt eher zarten und erfrischenden Duft
  • Duftrichtung gilt als belebend und harmonisch
Apfelblüten- und Freesien-Duft
  • Wäsche duftet frisch und blumig
  • Wäsche riecht und fühlt sich frisch an
Lavendel-Duft
  • Wäsche bekommt angenehmen und beruhigenden Duft
  • Duft soll entspannende Wirkung auf den Menschen haben

Natürlich gibt es auch Ecover-Waschmittel ohne Duftstoffe. Diese Ecover-Waschmittel lösen keine Allergie aus. Außerdem ist die Menge entscheidend. Es gibt Ecover-Waschmittel in 5-Liter-Packungen. Meist handelt es sich hier um einen sogenannten Ecover-Waschmittel-Kanister. Die Menge selbst wird in l / g angegeben. Dabei wird es günstiger, je größer die Verpackung ist. Außerdem ist es sinnvoll, Nachfüllpacks zu kaufen. Dazu gehört zum Beispiel der Ecover-Spülmittel-Nachfüllpack.

4. Gibt es neben Ecover noch weitere Hersteller, die nachhaltige Waschmittel produzieren?

duftende, frisch gewaschene waesche mit lavendelzweig

Ecover-Waschmittel finden Sie z. B. in den Duftrichtungen Lavendel, Hibiskus & Jasmin, Apfelblüte & Freesie oder ganz ohne Duftstoffe.

Die Marke Ecover hat bei vielen Nutzern einen sehr guten Ruf und schneidet häufig auch in Ecover-Waschmittel-Tests gut ab. Dennoch stellen sich viele Käufer die Frage, ob es noch alternative Hersteller gibt, die ebenfalls auf Nachhaltigkeit Wert legen. Genau diese haben wir für Sie im Folgenden aufgelistet:

  • Everdrop
  • Bluu
  • Sonett
  • Lakosa
  • Ecodoo

Wollen Sie Ecover-Waschmittel günstig kaufen, haben Sie mehrere Möglichkeiten. Entweder, Sie warten auf ein passendes Ecover-Waschmittel-Angebot oder Sie holen Ecover-Waschmittel in einer Großpackung. Vor allem online finden Sie regelmäßig Rabattcodes. Bei einer Großpackung reduziert sich der Preis pro Liter.

5. Ecover-Waschmittel-Test bzw. -Vergleich: Die wichtigsten Nutzerfragen und Antworten zu Ecover-Waschmittel

5.1. Was ist das umweltfreundlichste Waschmittel?

Dies kann man nicht pauschal beantworten. Damit einhergehend kann man auch nicht das beste Ecover-Waschmittel festlegen oder einen konkreten Ecover-Waschmittel-Testsieger bestimmen. Grundsätzlich sind die Waschmittel am umweltfreundlichsten, die auf einen geringen ökologischen Fußabdruck achten, nachhaltige Inhaltsstoffe nutzen und auf umweltfreundliche Verpackungen achten.

» Mehr Informationen

5.2. Wie gut ist Ecover?

Die meisten Ecover-Waschmittel Erfahrungen sind durchweg positiv. Besonders dafür spricht die gute Waschleistung bei Nutzung von natürlichen Inhaltsstoffen. Leider finden sich aktuell weder bei der Stiftung Warentest noch bei Öko-Test Ergebnisse zum Ecover-Waschmittel.

» Mehr Informationen

5.3. Was ist beim Waschen von Wolle bzw. sensiblen Stoffen zu beachten?

Sie können Ecover-Waschmittel bei Wolle sowie anderen sensiblen Textilien nutzen. Hierbei ist aber eher das Feinwaschmittel oder das Ecover-Waschmittel Sensitiv zu empfehlen. Es sollte mild und pH-neutral sein. Grundsätzlich sollten Sie das Wollwasch- oder Handwäsche-Programm wählen, geringe Temperaturen und Drehzahlen einstellen und auf keinen Fall einen Trockner nutzen.

» Mehr Informationen

5.4. Sind Ecover-Waschmittel für empfindliche Haut geeignet?

Ja, sie sind für empfindliche Haut geeignet. Hintergrund ist, dass keine aggressiven Chemikalien oder Duftstoffe genutzt werden. Dadurch besteht ein geringeres Risiko, Hautirritationen zu bekommen. Außerdem sind die Formulierungen dermatologisch getestet und gelten als hypoallergen. Besonders Sensitiv-Waschmittel von Ecover sind für eine empfindliche Haut geeignet.

» Mehr Informationen

5.5. Wie dosiert man Ecover-Waschmittel am besten?

Die Dosierung von Ecover-Waschmittel hängt von mehreren Faktoren, vor allem aber von der Härte des Wassers, dem Verschmutzungsgrad der Wäsche und der Größe der Ladung ab. Grundsätzlich gibt es auf der jeweiligen Verpackung passende Herstellerempfehlungen, an denen Sie sich orientieren sollten. Verwenden Sie außerdem eine Dosierhilfe. Dadurch vermeiden Sie eine Überdosierung sowie eine übermäßige Schaumbildung, die womöglich einen zusätzlichen Spülgang erforderlich machen würde. Grundsätzlich gelten folgende Faustregeln:

  • Flüssigwaschmittel: Für normale Verschmutzungen und eine durchschnittliche Wasserhärte sind zwischen 30 und 50 ml Flüssigwaschmittel pro Waschgang zu verwenden. Bei starken Verschmutzungen oder hartem Wasser können Sie die Dosierung leicht erhöhen.
  • Pulverwaschmittel: Die Dosierung von Pulverwaschmitteln variiert je nach Konzentration und Härtegrad des Wassers. In der Regel sind zwischen 60 und 100 ml Pulverwaschmittel pro Waschgang zu empfehlen. Auch hier kann bei hartem Wasser oder sehr starken Flecken eine etwas höhere Dosierung erforderlich sein.
  • Waschmittelkapseln: Bei Verwendung von Waschmittelkapseln sollten Sie grundsätzlich den Anweisungen auf der Verpackung folgen. In der Regel wird eine Kapsel pro Waschgang empfohlen.
» Mehr Informationen