Das perfekte Produkt finden: Mit unserer Kaufanleitung gezielt aus dem French Press Vergleich 2024 auswählen.

Unser Kurzüberblick:
  • Eine French Press ist eine günstige, platzsparende Alternative zu konventionellen Filtermaschinen und Kaffeevollautomaten. Außerdem ermöglichen die einzelnen Zubereitungsschritte eine individuelle Anpassung des Kaffeegeschmacks an Ihre Kaffeevorlieben.
  • Eine mit einer Skala versehene Kanne erleichtert Ihnen die Dosierung. So passen Sie die Kaffee- und Wassermenge besser an die gewünschte Tassenanzahl an.
  • Entscheiden Sie sich für eine French Press inklusive Zubehör, sind häufig Extras wie Ersatzsiebe und Dosierlöffel im Lieferumfang enthalten.

french-press-test

Sie denken darüber nach, Ihre Kaffeemaschine durch eine French Press zu ersetzen oder zusätzlich eine Pressstempelkanne anzuschaffen, sind aber nicht sicher, wie Sie das passende Modell finden? In unserem French-Press-Vergleich 2023 stellen wir Ihnen einige der bekanntesten Marken sowie die wichtigsten Auswahlkriterien vor.

Wir erklären, wann Sie eher eine große und wann eine kleine French Press benötigen und welches Kannenmaterial Ihnen welche Vorteile bietet. Außerdem prüfen wir, welche Ausführungen Ihren Kaffee besonders lange warm halten und wie die Zubereitung eines Kaffees in der French Press am besten gelingt.

1. Was genau ist eine French Press?

Kann man in einer French Press auch Tee zubereiten?

Auch die Zubereitung loser Tees ist in einer French Press möglich. Geben Sie dazu ganz einfach Tee statt Kaffee in die Kanne und fahren Sie wie gewohnt mit der Zugabe von Wasser, einer an Ihren Tee und Ihre Vorlieben angepassten Ziehzeit und dem Herunterdrücken des Stempels fort.

Bei einer French Press handelt es sich um eine spezielle Kanne, die für die Zubereitung von Kaffee genutzt wird. Sie besteht aus einer meist zylindrischen Kanne in einem Gestell und einem Deckel, in den ein Siebstempel integriert ist.

Um Kaffee in einer French Press zuzubereiten, geben Sie zunächst die gewünschte Menge an Kaffeepulver in die Kanne. Je größer die Kaffee-Menge in der French Press ist, desto stärker fällt letztlich auch der Geschmack des Kaffees aus. In diesem Punkt unterscheiden sich French Press und Kaffeemaschine nicht.

Sie können Ihr Kaffeepulver bei Bedarf selbst mahlen, bevor Sie es in die Kanne geben. Auch bei der Zubereitung in einer French Press kann der Mahlgrad das Aroma mitbeeinflussen.

Fügen Sie anschließend Wasser hinzu. Dieses sollte nicht mehr kochen und etwa 90 Grad Celsius heiß sein, um den bestmöglichen Geschmack zu erzielen. Zu heißes Wasser lässt den Kaffee aus der French Press schnell bitter schmecken. Kochen Sie das Wasser in einem Wasserkocher auf, lassen Sie es danach für etwa 30 Sekunden abkühlen, um die gewünschte Temperatur zu erreichen.

Haben Sie Wasser und Kaffeepulver in der Kanne kombiniert, lassen Sie den Kaffee zunächst ziehen. Eine French-Press-Ziehzeit von vier Minuten wird häufig als Orientierungshilfe genutzt. Für einen etwas milderen Kaffee können Sie die Ziehzeit verkürzen. Bevorzugen Sie einen stärkeren Kaffee, darf dieser auch fünf Minuten oder länger ziehen.

Anschließend folgt das Herunterdrücken des Stempels. Das Sieb muss gerade sitzen und gleichmäßig herunter gedrückt werden. So filtert es das Kaffeepulver und drückt es bis auf den Boden der French-Press-Kanne. Auf diese Weise müssen Sie sich nicht, wie bei einem türkisch gebrühten Kaffee, über störenden Kaffeesatz im Mund ärgern.

Zwar schwimmt der Kaffeesatz nicht länger im Kaffee, doch ist er auch am Boden der Kanne weiterhin in Kontakt mit dem bereits zubereiteten Getränk. Daher sollten Sie Kaffee aus der French-Press möglichst schnell in Tassen umfüllen und genießen.

french press vergleich

Eine French Press ist sowohl für Singlehaushalte als auch für Familien geeignet.

2. Welche Arten von French-Press-Kannen gibt es?

Spielen Sie mit dem Gedanken, eine French Press zu benutzen, sollten Sie wissen, zwischen welchen Ausführungen Sie wählen können, um das optimale Modell für sich zu finden. In unserer Kaufberatung stellen wir Ihnen nachfolgend die beiden am häufigsten offerierten Varianten vor:

French-Press-Typ Eigenschaften
Klassische French Press
  • häufig French Press mit Glas-Kanne
  • große Auswahl
  • Kaffee kühlt nach Zubereitung langsam ab
  • ideal als French Press für Frühstückstisch und sofortigen Kaffeegenuss
  • bereits günstige Modelle erhältlich
French Press mit Thermo-Funktion
  • typischerweise doppelwandige French Press
  • durch Isolierung und/oder entsprechende Materialien bleibt zubereiteter Kaffee länger heiß
  • Thermo-French-Press ideal fürs Büro und für Vieltrinker
  • häufig French Press mit Metall-Kanne
  • meist etwas teurer in der Anschaffung

3. French Presses in Tests: Wie finden Sie die beste French Press für Ihren Kaffee?

french press kaufen

Eine kleine French Press ist zur Zubereitung einzelner Tassen Kaffee ideal.

Um Ihren individuellen French-Press-Testsieger ausmachen zu können, sollten Sie die angebotenen Pressstempelkannen auf ihre wichtigsten Eigenschaften prüfen. Dazu gehören unter anderem:

  • Fassungsvolumen
  • Material der Kanne
  • Griffmaterial und -gestaltung
  • French-Press-Design
  • Spülmaschinenfestigkeit
  • Zubehör

Die meisten Stempelkannen weisen ein Fassungsvermögen von einem Liter auf, sodass Sie bis zu vier Tassen Kaffee aus einer Kanne gewinnen. Sie können sich jedoch auch für eine sehr große French Press mit 1,5 Litern Füllvolumen entscheiden, wenn mehr Kaffeetrinkende in Ihrem Haushalt leben oder Sie gerne größere Kaffeemengen genießen. Auch 800- und 600-Milliliter-Optionen werden angeboten.

Bei Bedarf können Sie sich außerdem für eine besonders kleine French Press mit nur 350 Millilitern Fassungsvermögen entscheiden. Welche Vorteile Ihnen eine solche Mini-French-Press bringt, erfahren Sie in unserer folgenden Übersicht:

    Vorteile
  • platzsparend und problemlos verstaubar
  • ideal, wenn Sie regelmäßig mit French Press nur 1 Tasse Kaffee zubereiten möchten
  • sehr gut als Camping-French-Press geeignet
    Nachteile
  • ungeeignet für größere Runden
  • sollte nicht zu lange stehen, da Kaffee sonst schnell bitter wird

Neben der Größe ist auch das Design der French Press für viele ein wichtiges Auswahlkriterium. So können Sie neben bunten Ausführungen mit Kunststoffgestell auch moderne und elegante Glas- sowie Edelstahlkannen wählen. Wer nach einer besonders hochwertigen und zugleich traditionellen Optik sucht, liegt mit einer Keramik-French-Press genau richtig.

Der Griff sollte idealerweise ergonomisch geformt sein oder zumindest so gestaltet sein, dass er sicher und gut in der Hand liegt. Praktisch sind auch Griffe mit Anti-Rutsch-Beschichtung. Zudem sollte er aus einem Material bestehen, das sich durch das Eingießen des heißen Wassers nicht erhitzt, um eine problemlose Verwendung der French Press zu ermöglichen.

Weitere praktische Ergänzungen sind ein verschließbarer Ausguss und eine Skala zur Bestimmung der Wassermenge. Ersterer bietet einen zusätzlichen Schutz und hält den Kaffee lange warm. Eine Skala erleichtert die Dosierung von Wasser und Kaffeepulver.

Ebenso wichtig ist die Entscheidung für ein geeignetes Material der Pressstempelkanne. In folgender Übersicht präsentieren wir Ihnen die am häufigsten angebotenen French-Press-Kategorien, sodass Sie das für sich optimale Stempelkannen-Modell wählen.

Material Eigenschaften
Glas-French-Press
  • moderne Optik (meist ergänzt um Edelstahl-Elemente)
  • erleichterte Dosierung dank transparenter Kanne
  • hitzebeständig
  • meist spülmaschinenfest
Edelstahl-French-Press
  • meist doppelwandig
  • hält Kaffee besonders lange warm
  • robust, bruchfest und langlebig
  • Kaffee in Edelstahl-French-Press nicht sichtbar (Dosierung vor Einfüllen abzustimmen)
  • meist spülmaschinenfest
Keramik-French-Press
  • hohes Eigengewicht
  • besonders hochwertige Optik
  • hitzebeständig
  • nicht bruchsicher
  • Kaffee nicht sichtbar (Dosierung vor Einfüllen abzustimmen)
  • oft nicht spülmaschinenfest

Abschließend sollten Sie den Zubehörumfang der French Press prüfen. Typische Ergänzungen eines Sets sind zum Beispiel Ersatzsiebe und Dosierlöffel. Darüber hinaus legen einige Hersteller Zubehör wie Korkuntersetzer, Reinigungsbürsten und Rezeptsammlungen bei.

4. Von welchen Marken können Sie eine French Press kaufen?

Suchen Sie nach einer French Press, können Sie aus einer Vielzahl an Modellen von verschiedenen Herstellern wählen.

french press guenstig

Der Griff der French Press sollte einen sicheren Halt ermöglichen.

Neben bekannten Größen wie WMF, Le Creuset und Rosenstein & Söhne bieten auch folgende Marken die beliebten Kaffeebereiter an:

  • Kichly
  • Bodum
  • Waldwerk
  • Groenenberg
  • Milu
  • Bialetti
  • Poliviar
  • Glaswerk

5. French-Press-Test bzw. Vergleich: Die wichtigsten Nutzerfragen und Antworten zu French Presses

Sie möchten mehr über French-Press-Kannen und deren Anwendung erfahren? Zum Abschluss unseres French-Press-Vergleichs beantworten wir Ihre noch offenen Fragen.

5.1. Wie viel kostet eine gute French Press?

Eine günstige French Press können Sie schon für weniger als 20 Euro erwerben. Die meisten Modelle schlagen hingegen eher mit Preisen zwischen 20 und 40 Euro zu Buche. Suchen Sie nach einer French Press in Design-Optik, nach einem Thermo-Modell oder einer besonders hochwertigen Keramik-French-Press, können wiederum Kosten von bis zu 80 Euro auf Sie zukommen.

» Mehr Informationen

5.2. Gibt es einen French-Press-Test der Stiftung Warentest?

Bislang gibt es keinen French-Press-Test, der durch die Stiftung Warentest durchgeführt wurde. Lediglich Kaffeemühlen und Kaffeebohnen wurden bereits einer genaueren Analyse durch die Verbraucherschutzorganisation unterzogen. Eine Kaffeemühle des Anbieters Graef und Bohnen der Netto-Eigenmarke gingen dabei als Testsieger hervor.

french press testsieger

Das Stempelsieb der French Press sorgt dafür, dass das Kaffeepulver auf dem Boden der Kanne zurückgehalten wird.

» Mehr Informationen

5.3. Kann man in einer French Press auch Cold-Brew-Kaffee zubereiten?

Auch die Zubereitung von Cold-Brew-Kaffee ist in einer French Press, laut Tests im Internet, möglich. Geben Sie dazu frisch gemahlenes, etwas gröberes Kaffeepulver in Ihre Kanne. Nutzen Sie eine French Press mit einem Liter Füllvolumen, benötigen Sie etwa 200 Gramm Kaffeepulver. Füllen Sie die Kanne mit kaltem Wasser auf. Idealerweise nutzen Sie gefiltertes Wasser.

Rühren Sie die Mischung durch und verschließen Sie die Kanne mit dem Deckel der French Press. Anschließend muss der Cold-Brew-Kaffee bei Raumtemperatur für acht bis zwölf Stunden ziehen. Erst im Anschluss an die Ziehzeit wird der Stempel heruntergedrückt. Ihr Cold-Brew-Konzentrat ist damit fertig und kann bis zu 14 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

» Mehr Informationen

5.4. Ist die Zubereitung von Espresso in der French Press möglich?

Strenggenommen benötigen Sie einen Druck von neun bar, um einen Espresso zuzubereiten, weshalb dieser vor allem in geeigneten Vollautomaten und insbesondere in Siebträgermaschinen hergestellt wird. Es ist jedoch auch möglich, einen leicht abgewandelten Espresso in der French Press zuzubereiten.

Nutzen Sie dazu spezielle Espressobohnen und mahlen Sie diese bis zu dem von Ihnen für Espresso bevorzugten Mahlgrad. Geben Sie 36 Gramm des Pulvers in Ihre French Press und fügen Sie zunächst eine kleine Menge (92 bis 96 Grad Celsius) heißes Wasser hinzu. Verrühren Sie es kurz, bevor Sie den Rest des Wassers hinzugeben. Das Verhältnis von Wasser zu Kaffee sollte bei zwei zu eins liegen.

Hinweis: Drücken Sie den Stempel nach etwa vier Minuten bis zur Hälfte hinunter. Ziehen Sie ihn dann wieder ein Stück nach oben, bevor Sie ihn vollständig nach unten drücken. So entsteht eine leichte Schaumschicht – die bei Kennern so beliebte Crema.

» Mehr Informationen

5.5. Kann man eine French Press als Thermoskanne nutzen?

Eine doppelwandige French Press aus Edelstahl hält Ihren zubereiteten Kaffee länger warm. Allerdings sollten Sie diesen nicht zu lange darin aufbewahren. Da weiterhin Kontakt zwischen dem Kaffee und dem Kaffeepulver besteht und da sich die Ziehzeit damit verlängert, wird der Kaffee sonst bitter. Einen Ersatz für eine Thermoskanne stellt eine Thermo-French-Press deshalb nicht dar.

» Mehr Informationen