Das perfekte Produkt finden: Mit unserer Kaufanleitung gezielt aus dem Motorradjacke Herren Vergleich 2024 auswählen.

Unser Kurzüberblick:
  • Motorradbekleidung ist Schutzkleidung für den Fall eines Unfalls. Motorradjacken sind aus einem abriebfesten Material hergestellt. Im besten Fall handelt es sich um Leder oder Cordura. Einfaches Polyester ist nicht so reißfest.
  • Zusätzliche Protektoren erhöhen die Schutzwirkung. Dabei sollten Sie unbedingt auf die CE-Kennzeichnung EN 1621-1 achten. Hier handelt es sich meistens um einfache Protektoren, die nur gut wirken, wenn sie hochwertig sind.
  • Eine gute Motorradjacke ist auch bei hohen Geschwindigkeiten windundurchlässig und bläht sich auch nicht auf. Sie hält Regen zuverlässig ab und ist atmungsaktiv. Ein herausnehmbares Innenfutter macht sie zur Allwetter-Motorradjacke.

motorradjacke-herren-test

Motorradjacken für Herren gibt es aus sehr unterschiedlichen Materialien, beispielsweise Herren-Motorradjacken aus Leder, textile Herren-Motorradjacken, Softshell-Herren-Motorradjacken oder Gore-Tex-Herren-Motorradjacken. Auch wenn es Retro-Herren-Motorradjacken oder Vintage-Herren-Motorradjacken gibt, sind auch diese mehr als nur ein Fashion-Statement.

Gesetzlich sind Sie nicht dazu verpflichtet, Motorrad-Schutzbekleidung zu tragen. Einige Versicherungen verlangen von ihren Vertragspartnern das Tragen von Motorradhelm, Nierengurt, Stiefeln und Bikerjacken. Doch was ist beim Kaufen einer Herren-Motorradjacke zu beachten? Welche Motorradjacke für Herren ist wirklich wasserdicht? Welche Sommer-Herren-Motorradjacke lässt Sie nicht ins Schwitzen kommen? Welche Winter-Herren-Motorradjacke hält Sie wirklich schön warm? Erfahren Sie die Antworten in unserer Kaufberatung 2023.

motorradjacke-herren-motorradhandschuhe

Helm und Handschuhe sind längst nicht mehr ausreichend als Schutzbekleidung auf dem Motorrad. Auch Jacke und Hose gehören im besten Fall zur Standardausrüstung.

1. Welche Teile sollte Ihre Motorradschutzausrüstung unbedingt enthalten?

Das Motorrad bietet, im Gegensatz zum Auto, keine Knautschzone. Unfälle und Stürze wirken sich direkt auf den Körper aus und haben oft genug schwerwiegende Verletzungen zur Folge. Daher ist es notwendig, sich mit der entsprechenden Motorradbekleidung zu schützen. Neben der Motorradjacke sollten Sie noch folgende Schutzausrüstung tragen:

  • Motorradhelm zum Schutz vor Kopf- und Gesichtsverletzungen
  • Motorradhose zum Schutz gegen Wind und Wetter, aber auch gegen Abschürfungen und einen möglichen Aufprall
  • Motorradhandschuhe zum Schutz gegen den kalten Fahrtwind, aber auch bei Stürzen
  • Motorradstiefel zum Schutz der Knöchel und Füße
motorradjacke-herren-vintage

Mit Blick auf die Vielzahl an Motorradjacken, die es mittlerweile am Markt gibt, wirken schwarze Lederjacken beinahe ein bisschen retro.

2. Welche Materialien werden für Herren-Motorradjacken in Tests im Internet empfohlen?

Marken wie Belstaff, FLM, BMW, Harley Davidson, Chopper oder Ducati bieten Herren-Motorradjacken und -hosen in verschiedenen Ausführungen an. Sie können zwischen Lederjacke, textiler Motorradjacke, Einteiler oder 2-teiliger Kombi wählen. Wofür Sie sich letztendlich entscheiden, hängt von Ihren persönlichen Vorlieben und Ihren individuellen Anforderungen ab. Auch das verfügbare Budget spielt dabei eine wesentliche Rolle.

Während die Bezeichnung Einteiler und 2-teilige Kombi vor allem angibt, welche Körperteile die Motorradjacke bedeckt – beim Einteiler handelt es sich um eine Motorradkluft, die Hose und Jacke umfasst, und bei der 2-teiligen Kombi um zwei Kleidungsstücke die zusammen oder getrennt voneinander getragen werden können – ist die Unterscheidung des Materials durchaus funktionsrelevant:

Motorradjacken-Typ Merkmale
Leder-Motorradjacke für Herren

motorradjacke-herren-schwarz

  • beliebt bei Chopper-Fahrern
  • haben Kultstatus
  • sehr langlebig
  • widerstandsfähig
  • abriebfest
  • weitestgehend wasserdicht
  • atmungsaktiv
  • pflegebedürftig
  • gute Schutzwirkung
  • teurer
Textile Herren-Motorradjacke

motorradjacke-herren-gruen

  • modernes Design
  • häufig aus Funktionsmaterialien
  • Außenmaterial häufig aus Cordura, eine sehr reißfeste Faser
  • pflegeleicht
  • Imprägnierung macht das Material wasserdicht
  • weniger robust als Leder
  • alltagstauglich
  • mit Protektoren ausgestattet
  • Hersteller sind beispielsweise Held und Büse

2.1. Welche Vor- und Nachteile hat eine Herren-Motorradjacke aus Leder gegenüber einer Herren-Motorradjacke aus Textilmaterial?

Regelmäßig wird in Herren-Motorradjacken-Tests im Internet darüber diskutiert, was denn nun die Vorteile der unterschiedlichen Materialien sind. Das Ergebnis unserer Recherchen dazu, welche Vor- und Nachteile eine Herren-Motorradjacke aus Leder gegenüber einer Herren-Motorradjacke aus Textilmaterial hat, haben wir in der folgenden Übersicht zusammengefasst:

    Vorteile
  • besonders abriebfest
  • gute Passform, passt sich an seinen Träger an
  • kein Flattern
  • Protektoren bleiben immer an der gleichen Position
    Nachteile
  • nicht so atmungsaktiv
  • hohes Gewicht
  • nicht vollständig wasserdicht
softshell-motorradjacke-herren

Es macht durchaus Sinn, zwei Motorradjacken im Schrank zu haben: ein luftiges Modell für den Sommer und eine warme Motorradjacke für den Winter.

» Mehr Informationen

2.2. Welche Eigenschaften haben die verschiedenen Innenfutter-Materialien?

Beim Obermaterial können Sie zwischen Leder oder verschiedenen Textil- oder Kunststofffasern wählen. Das Innenfutter ist ebenso wichtig. Eine Sommer-Herren-Motorradjacke ist mit Netzinnenfutter ausgestattet, das für eine gute Belüftung sorgt und Sie nicht so leicht zum Schwitzen bringt. Bei einigen Motorradjacken lässt sich das Innenfutter vollständig entnehmen. Das ist an sehr heißen Tagen besonders angenehm. Kaufen Sie lieber keine Herren-Motorradjacke mit abnehmbaren Ärmeln. Denn gerade die Arme sind bei einem Sturz besonders gefährdet.

Folgende Tabelle gibt Aufschluss über die verschiedenen Materialien und deren Eigenschaften:

Material Verwendung
Cordura eingetragene Marke für sehr robuste, synthetische Fasern
Maxdura eingetragene Marke für Nylongewebe, ähnlich robust wie Cordura
Mesh Netzgewebe für Futter oder Belüftungseinsätze
Protex und Goretex Klimamenbran
Polyamid Kunststofffasern für Obermaterial
Coolmax Polyester-Gewebe, das die Feuchtigkeit regulieren kann
Leder natürliches Außenmaterial
Polyester Kunststofffasern für das Außenmaterial
» Mehr Informationen

3. Was ist beim Kauf einer Herren-Motorradjacke zu beachten?

Jacke mit Airbag

Für besonders sicherheitsbewusste Motorradfahrer gibt es moderne Motorradjacken mit einem innovativen Airbagsystem, das bei einem Aufprall mehr Sicherheit bietet. Dazu gibt es erste Herren-Motorradjacken-Tests mit Crash-Test-Dummy beispielsweise vom ADAC.

Das Wichtigste bei einer Motorradjacke ist die Schutzfunktion. Doch für die meisten spielt auch das Design eine wichtige Rolle. Dabei gibt es viele verschiedene Varianten, beispielsweise sportliche Motorradjacken, Herren-Motorradjacken im Vintage-Style oder im Retro-Design. Auch die Auswahl an Farben ist selbst bei Lederjacken mittlerweile sehr groß. Die klassische Leder-Herren-Motorradjacke ist schwarz. Es gibt aber auch weiße Herren-Motorradjacken. Bei den textilen Materialien gibt es eine sehr große Farbauswahl: Herren-Motorradjacken im Camouflage-Design, rote Herren-Motorradjacken, blaue Herren-Motorradjacken, grüne Herren-Motorradjacken.

motorradjacke-herren-guenstig

Wenn Sie eine Motorradjacke kaufen, sollten Sie auf die Maße achten, die sich hinter den einzelnen Größenbezeichnungen verbergen.

3.1. Wie finden Sie die perfekte Größe?

Motorradjacken gibt es in vielen verschiedenen Größen, teilweise gibt es Herren-Motorradjacken in Übergrößen. Dabei gibt es Hersteller, die das europäische Größensystem verwenden, während viele sich das US-amerikanische Größensystem zu eigen gemacht haben. Dabei ist es wichtig, dass Sie genau die Größentabellen der verschiedenen Anbieter beachten. Nicht immer entspricht eine Herren-Motorradjacke in Größe 52 der gleichen US-Größe. Bei manchen Herstellern entspricht 52 einer Herren-Motorradjacke in XL und bei manchen einer Herren-Motorradjacke in XXL. Motorradjacken für Herren in 4 x XL sind hingegen eher selten zu bekommen.

Da bei einer Motorradjacke die Passform sehr wichtig ist, messen Sie am besten Bauch- und Brustumfang sowie die Länge von Armen und Rücken. Die Jacke muss sitzen und darf nicht Ihre Bewegungsfreiheit einschränken. Sie soll nicht zu weit sein, damit sie nicht flattert. Das könnte das Fahrverhalten negativ beeinflussen. Sie sollte aber auch nicht zu eng sein oder gar einschneiden, sonst ist die Bewegungsfreiheit zu sehr eingeschränkt. Wenn Sie eine Herren-Motorradjacke in XXL benötigen, sollten Sie darauf achten, dass die Jacke nicht zu groß ist, auch wenn sich das zunächst viel angenehmer anfühlt als die Herren-Motorradjacke in XL, die hauteng sitzt.

Wenn Sie sich für eine Leder-Motorradjacke entschieden haben, kaufen Sie eine Jacke, die wirklich hauteng sitzt. Denn Leder verändert sich durch die Körperwärme, weitet sich und passt sich dem Träger an.

» Mehr Informationen

3.2. Welche Ausstattung gibt es bei Herren-Motorradjacken?

Die wichtigste Aufgabe einer Motorradjacke ist der Schutz des Fahrers. Dabei muss sie aber auch komfortabel sein, damit sie dem Fahrer volle Bewegungsfreiheit lässt.

Art der Ausstattung Merkmale
Herren-Motorradjacke mit Protektoren

motorradjacke-herren-wasserdicht

  • Protektoren sind Polster für bestimmte Körperstellen
  • schützen Körperstellen, die bei Stürzen besonders gefährdet sind, wie die Gelenke oder den Rücken
Reflektoren

motorradjacke-herren-textil

  • machen Sie viel besser sichtbar
  • meist als feine Streifen an Schultern, Armen oder auf dem Rücken
Außen- und Innentaschen

motorradjacke-herren-xl

  • mit Taschen ausgestattet bietet die Motorradjacke Platz für Wertsachen
  • Taschen sollten fest verschließbar sein
Winddichte und wasserfeste Reißverschlüsse

motorradjacke-weiss-herren

  • Reißverschlüsse verschließen eine Jacke sicher und zuverlässig
  • sind oft an Stellen, an denen Wind und Wasser in die Jacke eindringen
Gurte zum Einstellen

motorradjacke-mit-protektoren-herren

  • Klettbänder an den Handgelenken oder im Bauchbereich bieten Einstellmöglichkeiten, damit die Jacke perfekt sitzt, ohne einzuschränken
Einstellbarer Kragen

motorradjacke-herren-sommer

  • schützt vor Wind und Regen
  • drückt nicht auf den Hals

Bei einigen Motorradjacken sind Reißverschlüsse eingenäht, die dafür vorgesehen sind, Motorradjacke und -hose miteinander zu koppeln. Dann sitzt die Kleidung während der Fahrt noch viel besser und die Motorradjacke kann nicht flattern.

» Mehr Informationen

4. Motorradjacken für Herren-Test bzw. Vergleich: Die wichtigsten Nutzerfragen und Antworten zu Herren-Motorradjacken

4.1. Welche Motorradbekleidung schützt am besten?

motorradjacke-herren-52

Motorradjacken sollten mit Protektoren ausgestattet sein. Das ist der Rat in diversen Motorradjacken-Tests im Internet.

Die beste Herren-Motorradjacke ist mit Protektoren ausgestattet, die nicht nur die CE-Kennzeichnung tragen, sondern wirklich auf dem neusten Stand der Technik sind. Es nutzt auch nichts, einen supertollen Protektor zu haben, wenn dieser bei einem Sturz nicht an der Stelle bleibt, die er schützen soll. Auch die Größe der Protektoren spielt bei der Sicherheit eine wichtige Rolle. Größere und dickere Protektoren decken eine größere Fläche ab und schützen so auch besser.

Moderne Hightech-Schaumstoffe, die in höherpreisiger Motorradkleidung verwendet wird, sind nicht nur sehr sicher, sondern auch komfortabel. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie flexibel beim Tragen sind und sich beim Aufprall verhärten.

» Mehr Informationen

4.2. Was ist bei der Pflege einer Motorradjacke zu beachten?

Eine textile Herren-Motorradjacke können Sie ganz einfach in der Waschmaschine waschen. Damit die Klimamembran weiterhin atmungsaktiv und wasserdicht bleibt, sollten Sie ein spezielles Waschmittel für Membrane verwenden. Verzichten Sie auf jeden Fall auf Weichspüler oder Waschmittel, die Weichspüler enthalten. Die Schleuderdrehzahl darf nicht zu hoch sein. Wenn die Jacke getrocknet ist, müssen Sie sie wieder imprägnieren.

Eine Lederjacke darf auf keinen Fall in die Waschmaschine. Sie können Sie zur Lederreinigung bringen oder sie selbst von Hand mit lauwarmer Seifenlauge reinigen. Es gibt auch Spezialreiniger für Lederbekleidung. Lassen Sie die Jacke an einem schattigen Platz und nicht in der Nähe einer Heizquelle trocknen. Am Ende verwenden Sie noch ein Lederpflegemittel und fetten damit das Leder sparsam und gründlich ein.

» Mehr Informationen

4.3. Gibt es einen offiziellen Herren-Motorradjacken-Test?

Herren-Motorradjacken-Testsieger finden Sie im Internet viele. Aber nicht immer sind dabei die Testkriterien nachvollziehbar. Von der Stiftung Warentest gibt es bisher noch keinen Herren-Motorradjacken-Test. Auch das Verbrauchermagazin Ökotest hat noch keinen Herren-Motorradjacken-Test veröffentlicht.

» Mehr Informationen

4.4. Sind Herren-Motorradjacken wasserdicht?

gore-tex-motorradjacke-herren

Die besten Motorradjacken für Herren sind wasserdicht.

Viele Motorradjacken sind mindestens wasserfest, damit der Fahrer nicht gleich vollständig durchnässt ist, wenn es anfängt zu regnen. Damit die Jacke wasserdicht ist, hat sie meist eine Membran, wie DryStar oder Gore-Tex. Diese Jacken sind zudem atmungsaktiv, damit Sie darin nicht anfangen zu schwitzen.

» Mehr Informationen

4.5. Wie viel müssen Sie für eine gute Motorradjacke kalkulieren?

Motorradjacken gibt es in ganz verschiedenen Preis-Kategorien in Abhängigkeit von Material, Qualität und Ausstattung.

  • Eine günstige Herren-Motorradjacke aus Textilmaterial gibt es schon für ab 40 Euro. Dabei handelt es sich meist um leichte Herren-Motorradjacken, die nicht alle mit Protektoren ausgestattet sind.
  • Im Preissegment von 150 bis 400 Euro haben Sie eine große Auswahl an robusten und gut ausgestatteten Herren-Motorradjacken, die serienmäßig Protektoren eingearbeitet haben.
  • Im oberen Preissegment ab 400 Euro finden Sie exklusive Modelle aus innovativen Materialien, Protektoren Vollausstattung und auch Modelle mit Airbag.
» Mehr Informationen